Schlagwort-Archive: Umwelt

Visualisierung von offenen Daten zu Umwelt und anderen Themen

  • Das globale Informationsnetzwerk EYEonEARTH ist seit Sommer online. Es ist eine Online-Community zum Teilen und Visualisieren von Umweltdaten. Es zeigt eine wachsende Sammlung von Karten, Web Apps und mobilen Apps zu Themen mit Umweltbezug. Besonders interessant ist die Verknüpfung der verschiedenen Technologien. So kann man eine App herunterladen die mittels des mobilen Geräts den Geräuschpegel misst und die Daten zu einer Web-GIS-Anwendung sendet. Die Daten für EYEonEARTH kommen ansonsten u.a. von der Europäischen Umweltbehörde EEA und dem United Nations Environment Programme UNEP. Die Seite entstand aus einer public-private-partnership der EEA zusammen mit Esri und Microsoft. Die Verarbeitung der Daten auf der Seite geschieht daher mit ArcGIS Online.
  • DaViz ist ein Online-Visualisierungs-Portal zur einfachen Visualisierung von Open Linked Data in Form von Grafiken und Karten. Es befindet sich noch in der Beta-Version und basiert auf dem Opensource CMS Plone, das Exhibit und Google Charts API für Visualisierungen von Daten aus z.B. csv/tsv, JSON, SPARQL verwendet. DaViz wurde von der Europäischen Umweltagentur EEA entwickelt. Es stehen auf der DaViz-Webseite als Data repositories die Daten von EEA und EIONET zur Verfügung. Auch Daten von der Weltbank oder Eurostat können dort visualisiert werden wie z.B. die Arbeitslosezahlen in der EU:

  •  

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Soziales, Umwelt

Schwarze Kohle, weisse Koralle

Ziemlich fassungslos habe ich die Nachricht des in der Nähe von Gladstone am Great Barrier Riff gestrandeten chinesischen Kohlefrachters aufgenommen. Als Taucher habe ich 2005 das Riff in dieser Gegend gesehen und es tut verdammt weh jetzt dieses Schlamassel mit anzusehen. Aber als ich 2005 durch Gladstone gekommen bin, habe ich schon die andere Seite dieses Paradies gesehen. Obwohl in der Nähe des auf der UNESCO Weltnaturerbeliste stehenden Great Barrier Riff ist Gladstone einer der größten Industriestandorte Australiens und beherbergt die größte Aluminiumschmelze der Welt, das größte Kraftwerk von Queensland und den größten Hochofen Australiens. Somit werden der auf den ersten Blick bizarre Umstand eines auf einem Korallenriff gestrandeten Frachters verständlicher, besonders wenn man liest, dass Gladstone auch der fünftgrößte Kohleexporthafen der Welt ist.

Schaut man sich das Thema genauer an, kann man feststellen, dass Australien DER Rohstofflieferant der Welt ist. Es ist der größte Kohleexporteur der Welt und bei fast allen wichtigen Erzen unter den größten fünf Lieferanten. Australien fördert allein 22% des Urans weltweit. Die folgende Karte von Geoscience Australia zeigt die unzähligen Bergbauaktivitäten in Australien in 2009.

Vor diesem Hintergrund erscheint der Unfall mit dem Kohlefrachter weniger als ein seltsamer Zwischenfall sondern viel mehr als Resultat eines kalkulierten Risikos. Es ist als würde Australien in seinem Hinterhof ein Loch für einen Pool ausgraben und beim Raustragen des Drecks mit schlammigen Schuhen über den Teppich im Wohnzimmer laufen. Man muss sich entscheiden was mehr wert ist, die Schönheit oder die Schätze der Natur.

Bergbau in Australien 2009

Kraftwerk in Gladstone

Lady Musgrave Island - Great Barrier Riff

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Rohstoffe, Umwelt, Wirtschaft

2010 – Jahr der Biodiversität

Die Vereinten Nationen haben das Jahr 2010 zum Internationalen Jahr der Biodiversität ernannt.

Folgende Karten stammen aus der Publikation GEO 4 der UNEP.

In der zweiten Karte ist auffallend, dass Meeresökosysteme weit weniger geschützt sind als terrestrische Ökosysteme.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Umwelt