Monatsarchiv: Januar 2012

Daten zu Verkehrstoten als Karte

Nicht immer ist es sinnvoll alles was ein Koordinate hat auch auf einer Karte darzustellen. In den vergangenen Wochen und Monaten gab es einige Karten im Internet, die öffentliche Daten zu Verkehrstoten oder Verletzten im Straßenverkehr als Punkt am Unfallort visualisierten. Durch die Menge der betrachteten Daten ergibt sich eine Karte, die im Grunde sehr an eine Karte der Verkehrdichte erinnert, die wiederum sehr mit der Bevölkerungsdichte korreliert. Somit ergibt sich auf den ersten Blick keine neue Erkenntnis. Als Beispiel dient hier die Visualisierung der BBC:

Eine recht einfache aber intelligente Visualisierung bei FlowingData schlüsselt die Daten zeitlich auf anstatt räumlich und plötzlich werden interessante Trends sichtbar wie Unfallhäufungen am Wochenende und Schwankungen über die Jahreszeit:

Wollte man die Koordinaten in den Unfalldaten sinnvoll nutzen, sollte man weitere räumliche Daten hinzuziehen, wie das Verkehrsaufkommen auf bestimmten Teilstrecken. So ließen sich räumliche Unfallschwerpunkte erfassen.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein