Monatsarchiv: Mai 2011

Flohmarkt-Schätze

Der Mai ist die Zeit der Hofflohmärkte in München. Dabei schließen sich oft bis zu 200 Hausgemeinschaften eines Viertels zusammen und die Bewohner verkaufen ihre Sachen in den oft schönen Hinterhöfen der innenstadtnahen Viertel von München. Neuhausen und Schwabing waren an den vergangenen Wochenenden dran. Für einen Kartographen war dieses Jahr reiche Beute zu machen. In einem Hinterhof in Neuhausen wurden ein paar alte Schullandkarten verkauft. Meistens findet man die bunten topographischen Karten, die ich noch aus der Schulzeit kenne und die heute anscheinend von vielen Schulen achtlos weggeworfen werden. Es waren aber auch zwei thematische Karten dabei, wovon ich mir eine besonders ins Auge stach. Die Wirtschaft der Erde (II) heißt das Teil. Es zeigt den Pazifik mit Ostasien, Australien und Amerika. Dazu sind die Hauptprodukte des primären Wirtschaftssektors in fetter Schrift übergroß auf der Karte zu lesen. Diese Art der Darstellung hatte ich so noch nicht gesehen. Daneben sind noch die Hauptschifffahrtsrouten als „Dampferrouten“ mit Entfernungen eingezeichnet. Eine Jahreszahl habe ich leider nicht gefunden, aber die Karte scheint schon etwas älter zu sein. Sie sieht jedenfalls sehr dekorativ aus an der Wand.

Am vergangenen Samstag hat mir dann in Schwabing eine ältere Dame einen ganzen Korb alter Karten für wenig Geld überlassen. Ich habe erst zu Hause alles in Ruhe durchgesehen und mehrere 1:100000 Karten von Pfaffenhofen aus dem Jahr 1893 gefunden. Dazu einige Kriegskarten aus dem ersten Weltkrieg die den aktuellen Frontverlauf zeigen, teils mit handschriftlichen Eintragungen. Besonders interessant: Eine Artillerie Monatskarte von der Westfront vom 1.7.1918. Dort sind Schützengräben und Artilleriestellungen eingetragen, anscheinend anhand Informationen aus der Luftaufklärung.

 

 

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Kurioses