OpenStreetMap Gemeinde hilft bei der Kartierung in Haiti

Seitdem hochauflösende Satellitenbilder verfügbar sind, ist es möglich Rettungs- und Hilforganisationen bei großen Katastrophen mit Satellitenbildkarten, die anhand aktueller Aufnahmen erstellt werden, zu unterstützen. Meist werden diese Karten von speziellen Institutionen erstellt, die zum Teil unter der internationalen Charter „Space and Major Disasters“ organisiert sind. In Deutschland werden solche Krisenkarten am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt in Oberpfaffenhofen erstellt.

Bei der Erdbebenkatastrophe in Haiti hat nun auch die OpenStreetMap Gemeinde einen Beitrag zur Kartierung der aktuellen Lage geleistet. Die Arbeit ist in der Tat beeindruckend. Eine besondere Darstellung von OpenStreetMap für Haiti findet sich hier:

http://haiti.openstreetmap.nl.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter humanitär

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s